Claudia Märzendorfer

150.00

ein vom Künstler signierter Druck in limitierter Auflage von 10 Stück

Kategorie:

Beschreibung

CLAUDIA MÄRZENDORFER

1969, Wien, A

Studierte bei Bruno Gironcoli an der Akademie der Bildenden Künste von 1994- 2001. Mitglied der Wiener Secessio. Seit Ende der 90er Jahre befasst sich Märzendorfer mit einer Technik und einem Material das ihrem Interesse an einer bewegten Skulptur entgegenkommt: sie produziert Objekte aus Eis – gefrorenem Wasser oder Tinte- unbeständige temporäre Arbeiten, die sich verändern ab dem Augenblick ihrer Präsentation. Dieser Ansatz schafft fesselnde, einmalige performative Momente die Motor der Arbeit sind, wie beispielsweise das fortlaufende Projekt: frozen records, 2005

2019, Appia Reloaded, Zentrum europäischer Künste, Festspielhaus Hellerau (D), kuratiert von Moritz Lobeck (D). 2018, The Mushroom Book, Wien Modern, Festival für aktuelle Musik, kuratiert von Bernhard Günther/ in Kooperation mit dem Cage Trust New York, der Leihgabe des Originals „Mushroom Book“, 1972; 2018, de composition, Singuhr Projekte, Berlin (D), kuratiert von Carsten Seiffarth (D).

Lebt und arbeitet in Wien

claudiamaerzendorfer.com


Studied sculpture with Bruno Gironcoli at the Academy on Fine Arts from 1994 to 2001. She is a member oft he Vienna Secession. Since the end of the 1990s, Märzendorfer has been developing and working with a technique and material that meets her interest in the volatile and uncontrollable: she produces objects with ice – frozen water, sometimes also frozen ink – ephemeral, unstable sculptures, whose disintegration begins at the moment of their presentation. These generate unique, magic situations that, like musical live performances always bear an instant of surprise. To go against the grain, take a point of view that is free from being functional or useful is a motor for the artist‘s creativity like the ungoing project: frozen records, since 2005.

2019, Appia Reloaded, Center of European Arts, Festspielhaus Hellerau (D), curated by Moritz Lobeck (D). 2018, The Mushroom Book, Vienna Modern, Festival for Contemporary Music, curated by Bernhard Günther / in cooperation with the Cage Trust New York, lending the original „Mushroom Book“, 1972; 2018, de composition, Singuhr Projects, Berlin (D), curated by Carsten Seiffarth (D).

Lives and works in Vienna

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Claudia Märzendorfer“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.